Herausnehmbare Apparaturen

Herausnehmbare Apparaturen

Die herausnehmbaren Behandlungsgeräte werden in funktionskieferorthopädische Geräte und aktive Platten eingeteilt. Mit herausnehmbaren Geräten behandelt man vor allem Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren. Je nach Aufgaben werden in dieser Zeit Wachstumsschübe des Kindes ausgenutzt, um das Wachstum unterentwickelter Kiefer und Kieferabschnitte zu fördern, oder um das Wachstum überentwickelte Kiefer zu hemmen. In einzelnen Fällen können diese aber auch für die Behandlung von Fehlstellungen bei Erwachsenen eingesetzt werden.

 

  • Aktive Platte ▼▲

    Schrauben und die Federelemente werden zur Zahnbewegung und zur Kieferdehnung benutzt. Eine Tragezeit von mindestens 14 Stunden pro Tag ist empfehlenswert.

     

  • Aktivatoren und Bionatoren ▼▲

    Diese Behandlungsgeräte dienen zur Wachstumssteuerung von Kiefer und zur Regulierung der Zungen-, Kau- und Lippenfunktion. Die Bionatortherapie ist eine ganzheitlich ausgerichtete Maßnahme. Der klassische Aktivator wird zur Bisslage-Veränderung eingesetzt. Er kann ebenso zur Schwenkung des Unterkiefers eingesetzt werden. Dieser Apparat hat keinerlei aktivierbare Elemente und wird so grazil wie möglich gestaltet. Ob ein Kind eine herausnehmbare oder festsitzende Spange bekommt, hängt von der genauen Diagnose der Anomalien ab. Informationen über die Behandlungsmöglichkeiten finden Sie auf nachfolgenden Seiten.

  • Funktionsregler nach Fränkel (Typ I-IV) ▼▲

    Funktionsregler werden bei der Behandlung von funktionellen Abweichungen eingesetzt. Diese Spange gehört zur Gruppe der funktionskieferorthopädischen Geräte. Sie dient der Wachstumssteuerung von Kieferanteilen und der Regulierung der Zungen-, Kau- und Lippenfunktion.

     

  • Platzhalter/ Lückenhalter ▼▲

    Jeder Milchzahn dient auch als Platzhalter für den nachfolgenden bleibenden Zahn. Bei Patienten die Ihre Milchzähne verfrüht wegen Karies, oder einem Unfall verlieren, muss ein Lückenhalter/Platzhalter angefertigt werden. Dieses Gerät ist herausnehmbar und wird nur nachts getragen. Es hält die Lücke für den noch kommenden bleibenden Zahn offen.

     

  • Ästhetisch und herausnehmbar - die Aligner-Therapie ▼▲

    Bei geringfügigen Zahnfehlstellungen ist speziell für Erwachsene, eine Behandlung mit herausnehmbaren Schienen möglich. Mit dem Ideal Smile® ALIGNER ist eine angenehme, unauffällige und besonders schnelle Korrektur geringfügiger Fehlstellungen möglich. Das unkomplizierte Aligner-System bringt Ihre Zähne ohne Attachments und Hilfselemente in die für sie vorgesehene Stellung.

    VORTEILE

    • Herausnehmbar
    • Sehr Angenehm
    • Maßgefertigt für Sie persöhnlich
    • Transparent

    NACHTEILE

    • Nicht für schwerwiegende Zahnfehlstellungen geeignet
    • Erfordert ein sehr diszipliniertes Tragen
  • Headgear ▼▲

    Er dient in den meisten Fällen dazu, obere Backenzähne nach hinten zu schieben, um damit Platz zu schaffen und vorstehende Schneidezähne zurückbewegen zu können. Vielfach kann durch das Tragen einer Außenspange eine Extraktion bleibender Zähne vermieden werden.

    Behandlungsaufgaben des Headgears:

    1. Verankerungskontrolle
    2. Zahnbewegungen
    3. orthopädische Wachstumslenkung
    4. Kontrolle der Inklination der Okklusionsebene

Praxis Berlin

Alexander Chikara
MSc Kieferorthopädie

Hackescher Markt 1
10178 Berlin

Tel.: 0157/77045791
Fax: 030 / 20 21 50 07

E-Mail: info@kieferorthopaedie-chikara.de

Praxis Fürstenwalde

Alexander Chikara
MSc Kieferorthopädie

Eisenbahnstraße 120
15517 Fürstenwalde

Tel.: 03361 - 30 64 07
Fax: 03361 - 30 64 07

E-Mail: info@kieferorthopaedie-chikara.de

Unsere Sprechzeiten:

Praxis Berlin
nach Vereinbarung

 

Praxis Fürstenwalde
Mo & Mi
  09:00 - 18:00 Uhr
Do - Sa
  nach Vereinbarung

Im Notfall kontaktieren Sie an Wochenenden und Feiertagen bitte den Zahnärztlichen Notdienst